Scinexx-Logo
Logo Themnetzwerk fachmedien und mittelstand digital
> Medien
Sonntag, 20.04.2014

Diaschau: Ökosysteme und Artensterben

Greifvögel, hier ein junger Habicht, sind oft die Topprädatoren in ihrem Ökosystem

Klare Regeln

Masse ist Trumpf

Die ökologische Netzwerkforschung hat im letzten Jahrzehnt wesentliche Durchbrüche erzielt. So wurden Muster in den Netzwerkstrukturen entschlüsselt. Diese zeigen, dass die Organisation der „Wer-frisst-wen“-Interaktionen nicht zufällig verteilt, sondern hochgradig organisiert ist. Klare Regeln, basierend auf den mittleren Körpermassen der Arten, legen fest, wer wen physisch überwältigen und konsumieren kann.